Zum Verhältnis Jugendlicher zur belletristischen Literatur : Kurzbericht

Zum Verhältnis Jugendlicher zur belletristischen Literatur : KurzberichtDer Kurzbericht basiert auf den Ergebnissen einer umfassenderen Studie und vermittelt "eine Auswahl von kultur-, literatur- und jugendpolitisch besonders prägnanten Ergebnissen." 1159 Schüler, junge Werktätige und Studenten aus verschiedenen Bezirken der DDR wurden zum Stellenwert belletristischer Literatur befragt: zur Beliebtheit des Lesens, zur Nutzung belletristischer Literatur und zur aktuellen Lektüre. Inhaltliche und gestalterische Anforderungen der Jugendlichen wurden ebenso erhoben wie die Nutzung und Bewertung ausgewählter Buchtitel und Buchreihen. Die Autoren kommen u.a. zu der Schlußfolgerung, "daß das Lesen schöngeistiger Literatur für die Mehrheit der Jugendlichen ein stabiles Bedürfnis und eine regelmäßig durchgeführte Tätigkeit ist." Unterschiede im Leseverhalten zwischen einzelnen sozialen Schichten und zwischen männlichen und weiblichen Jugendlichen verlangen eine differenzierte Ursachenanalyse und Konsequenzen in der literaturpolitischen und pädagogischen Arbeit. (HS2)

CountryGermany
CollectionGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Bibliothek Köln
Year1983
TimespanSecond half of the 20th century, 20-th, 20th, 20th century, 4 quarter of the 20th century, Second millenium AD, Second millenium AD, years 1001-2000
Rightshttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
LocationLeipzig
Repository Pagehttps://www.europeana.eu/portal/record/2048425/item_ZXKGHTNG...
Web Pagehttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-385280...
Subject TermsKultursoziologie, Kunstsoziologie, Jugendsoziologie, Sozialwissenschaften, Soziologie, empirisch, Jugendlicher, Literatur, junger Erwachsener, Schüler, Student, DDR, Nutzung, soziale Faktoren, geschlechtsspezifische Faktoren, Leseverhalten
ProviderDeutsche Digitale Bibliothek